Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen
+49 (0)30 27 000 8 200
+49 (0)30 27 000 8 200

Nein, auf dem Wasser kann man einen Unfallhergang nicht anhand der Bremsspuren der Fahrzeuge rekonstruieren.

Aber Unfälle passieren nun einmal – und da sollten Sie ausreichend gegen Schäden geschützt sein. Denn ob mit Motor- oder mit Windkraft, wer auf dem Wasser unterwegs ist, muss sich, genauso wie im Straßenverkehr, entsprechend absichern.

Gegenstand des Produkts / Inhalt

Für Besitzer von Segel- oder Motorbooten sind entsprechende Versicherungen unverzichtbar. Denn genauso wie im Straßenverkehr gilt es, das Fahrzeug und Insassen bestmöglich zu schützen. Bei der Wassersporthaftpflicht sind folgende Personen mitversichert: Versicherungsnehmer, der verantwortliche Führer und das Bedienpersonal des Wassersportfahrzeugs, geschleppte Wasserskiläufer oder Schirmdrachenflieger sowie Passagiere (soweit nicht anderweitig gedeckt) und der Eigentümer, sofern der nicht der Versicherungsnehmer ist.

Die Kaskoversicherung gilt für das Fahrzeug und Maschinenanlage mit Zubehör (bewegliche Sachen, die dem Betrieb des Fahrzeugs dauerhaft dienen). Sie bietet eine „All-Risk-Deckung“ mit nur wenigen Ausschlüssen.

Was ist versichert?

Für die Haftpflichtversicherung:

  • Personen-, Sach- und Vermögensschaden, die der Versicherungsnehmer fahrlässig Dritten zufügt
  • Abwehr von unberechtigten Schadensansprüchen Anderer, einschließlich Kosten für Anwälte und eventuelle Gerichtskosten

Was ist u.a. nicht versichert?

Für die Haftpflichtversicherung:

  • Vorsatz
  • Fahrten ohne Fahrerlaubnis
  • Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
  • Vertraglich übernommene Haftung
  • Schäden mitversicherter Personen untereinander
  • Schäden am versicherten Fahrzeug selbst
  • Gemietete bzw. geliehene Sachen
  • Strahlung, Krieg
  • Teilnahme an Rennen und Regatten

Für die Kaskoversicherung:

  • Vorsatz
  • Bearbeitung (z.B. Brandschaden bei Farbablösung)
  • Alter und Abnutzung
  • Fäulnis, Rost, Oxydation, Korrosion, Kavitation, Osmose
  • Ungeziefer, Ratten und Mäuse
  • Frost, Eis, Sonneneinwirkung, Regen, Schnee
  • Strahlung, Krieg
  • Teilnahme an Rennen und Regatten

Diese Aufzählung ist nicht abschließend. Einige dieser Punkte können je nach Bedingungswerk mitversichert werden.

Schadenbeispiele

Beim Anlegen am Ufer versteuern Sie sich und rammen mit Ihrem Motorboot den Steg und einen Brückenpfeiler. Dabei kommt nicht nur das Boot zu Schaden, sondern Sie verletzen sich beim Aufprall leicht am Kopf. Der Schaden am Steg und an Ihrem Boot zusammen mit den Behandlungskosten der Verletzung belaufen sich auf 2.900 Euro.

Sie segeln mit Ihrem Segelboot in Ufernähe entlang. Durch Unachtsamkeit kommt es zu einer Kollision mit einem Jetskifahrer, der von Ihrem Boot erfasst und mitgerissen wird. Zum Glück kann ein zweiter Jetskifahrer zu Hilfe eilen. Der Geschädigte macht Schmerzensgeld, Behandlungskosten, Verdienstausfall und die Reparatur seines Fahrzeugs geltend. Der Schaden beträgt 5.000 Euro.

Kundeninformation Wassersport

Bei Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Eventversicherung

  • Kosten berechnen
  • Angebot downloaden
  • Versicherung direkt buchen
Zum Rechner

Standorte

Franke Versicherungsmakler


Hauptniederlassung
Alt-Moabit 108 a
D - 10559 Berlin
T +49 (0)30 27 000 8 200
F +49 (0)30 27 000 8 222

Niederlassung Potsdam
Baumhaselring 75
D - 14469 Potsdam
T +49 (0)331 64 72 19 49
F +49 (0)331 64 72 19 50

Suche

Geben Sie einen oder mehrere Begriffe ein, um nach einem bestimmten Thema zu suchen.
siegfried telefontermin wer großes vorhat team schnellrechner event hausrat beruf impressum berufshaftpflicht