Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen
+49 (0)30 27 000 8 200
+49 (0)30 27 000 8 200

Erwerbsunfähigkeits-Versicherung

Ich bekomme keine Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU) oder kann sie mir nicht leisten.

Welche Alternativen gibt es ?

Gegenstand des Produkts / Inhalt

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung leistet, wenn Siedurch Unfall oder Krankheit überhaupt nicht mehr arbeiten können. Dies wird anhand der allgemeinen Erwerbsfähigkeit ermittelt, nicht wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung anhand des zuletzt ausgeübten Berufes. Gute Anbieter leisten, wenn Sie voraussichtlich mindestens 6 Monate jegliche berufliche Tätigkeit nur noch in geringfügigem Umfang ausüben können.

Diese Regelung ist für Sie deutlich vorteilhafter als bei anderen Alternativen wie z.B. die Grundfähigkeitsversicherung oder die schwere Krankheitenversicherung
Daher ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung – wenn keine Berufsunfähigkeitsversicherung möglich  ist - erste Wahl.

Sie ist günstiger als der Berufsunfähigkeitsschutz, wenn Sie körperlich-handwerklich tätig sind, teilweise bis zu 50 %.

Was ist zu beachten ?

Grundsätzlich muss man zwischen einer Erwerbsunfähigkeit, Erwerbsminderung und Berufsunfähigkeit unterscheiden. Die gesetzliche Rentenversicherung bietet beispielsweise nur dann eine finanzielle Unterstützung in Form einer monatlichen Rente, wenn Sie erwerbsgemindert bzw. erwerbsunfähig ist. Das heißt, eine weitere berufliche Tätigkeit ist aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder psychischer Probleme gar nicht (Erwerbsunfähigkeit) oder nur noch in geringem Maße (Erwerbsminderung) möglich. Eine Berufsunfähigkeit liegt hingegen schon dann vor, wenn die dauerhafte Arbeitsunfähigkeit nur den bisher ausgeübten Beruf betrifft.

Besonderheiten

Die Versicherung gegen Erwerbsunfähigkeit kann sinnvoll sein, wenn Sie in der Ausbildung oder im Studium sind und deshalb womöglich noch keinen konkreten Beruf versichern können. In diesen Fällen sollte darauf geachtet werden, dass die Versicherung später in eine Berufsunfähigkeitsversicherung umgewandelt werden kann. 
Auch für Hausfrauen und andere Menschen mit einer unbezahlten Tätigkeit, sowie Selbständige, die Angestellte beschäftigen, kann eine Versicherung gegen Erwerbsunfähigkeit sinnvoll sein. Künstler und Menschen in einem anderen „nicht versicherbaren“ Beruf können die Erwerbsunfähigkeitsversicherung als Alternative zum Schutz gegen Berufsunfähigkeit abschließen.

Was sollten Sie noch wissen ?

Grundsätzlich sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) haben. Wenn Sie in Ihrem Beruf überwiegend körperlich tätig sind – zum Beispiel als Handwerker – oder wenn Sie gesundheitlichvorbelastet sind, kommt eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung als Basisschutz infrage. Wenn Sie aufgrund von psychotherapeutischen Behandlungen keine BU bekommen haben, werden Sie in aller Regel auch keine Erwerbsunfähigkeitsversicherung erhalten.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir finden eine Lösung

Bei Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Für temporäre Veranstaltungen

  • Kosten berechnen
  • Angebot downloaden
  • Versicherung direkt buchen
Berechnen

Standorte

Franke Versicherungsmakler


Hauptniederlassung
Alt-Moabit 108 a
D - 10559 Berlin
T +49 (0)30 27 000 8 200
F +49 (0)30 27 000 8 222

Niederlassung Potsdam
Baumhaselring 75
D - 14469 Potsdam
T +49 (0)331 64 72 19 49
F +49 (0)331 64 72 19 50

Suche

Geben Sie einen oder mehrere Begriffe ein, um nach einem bestimmten Thema zu suchen.
schnellrechner siegfried event impressum beruf team wer großes vorhat berufshaftpflicht hausrat